Wie Kann Man Eine Tür Gestalten?

Wie Kann Man Eine Tür Gestalten
Die Tür wird bei der Gestaltung der Wohnung meist vernachlässigt. Klar, es gibt wichtigere und einfachere Orte für Deko! Doch eine schöne Türdeko kann einem Raum den letzten Feinschliff verleihen oder sogar überraschend zum Hingucker werden. Ansatzpunkte für die Gestaltung der Tür sind der Türrahmen, die Türklinke und natürlich die Fläche der Tür selbst sowie ggf.

Wie kann man hässliche Türen verschönern?

Folien und Tattoos – Die naheliegendste und einfachste Lösung, eine alte Tür ohne streichen zu verschönern, sind Klebefolien. Wichtig ist die Qualität der Klebeschicht, die nicht nur dauerhaft Halt geben muss, sondern sich später wieder rückstandsfrei ablösen lässt.

  1. Spezialhersteller haben die ehemals nicht zuverlässigen Folien weiterentwickelt;
  2. Heute sind nahezu alle Farben, Motive und Formen erhältlich, die sich problemlos auch nach längerer Zeit wieder entfernen lassen;

Qualitativ hochwertige Folien kosten ab etwa achtzig Euro pro Türseite. Mit eigenen Motiven bedruckte Folien weiten die Gestaltungsmöglichkeit und Kreativität weiter aus.

Was Kosten eine Tür folieren?

Die Kosten bewegen sich in den meisten Fällen zwischen 300 EUR bis 500 EUR je Tür, dabei sind rund 20 EUR pro m² bis 40 EUR pro m² für das Folienmaterial zu rechnen und rund 200 EUR bis 400 EUR für die Arbeitsleistung beim Anbringen der Spezialfolie.

Was kann man aus einer alten Zimmertür machen?

Kann man Türrahmen folieren?

Dank modernster Folientechnik kann Türrahmen Folie leicht und ohne umfangreiches Werkzeug auf Türzargen blasenfrei aufgeklebt werden. Aufgrund Ihrer ganz speziellen Eigenschaften ist Türrahmen Folie sehr dehnbar, verklebt nicht und Knicke lassen sich leicht mit einem handelsüblichen Haarföhn herausföhnen.

See also:  Vw Sharan Schlüssel Welche Batterie?

Was kann man aus einer alten Zimmertür machen?

Wie kann man Türen streichen?

Jetzt geht’s ans Streichen der Tür –

  1. Mit einem Pinsel bringen Sie wie beim Vorlack die Farbe zuerst auf der Türzarge und dann an den Ecken und Rändern des Türblatts auf.
  2. Dann streichen Sie die großen Flächen mit der Walze. Wenn die erste Farbschicht getrocknet ist, streichen Sie alles ein zweites Mal – sollte es notwendig und von Ihnen gewünscht sein. Tipp: Sollten Sie beim ersten Anstrich Farbnasen produziert haben, empfiehlt es sich, diese vor dem zweiten Mal Streichen, abzuschleifen, das entstandene kleine Loch in der Farbschicht zu schließen und trocknen zu lassen, bevor Sie das zweite Mal darüber streichen.
  3. Drehen Sie, wenn die Farbe gut getrocknet ist, das Türblatt um und legen Sie die gestrichene Seite auf die Malerböcke. Streichen Sie jetzt die zweite Seite der Zimmertür und lassen Sie sie ebenfalls sehr gut trocknen. Falls notwendig wiederholen Sie die Schritte zwei und drei noch einmal.
  4. Schrauben Sie die Rosette und den Türgriff wieder an, hängen Sie die Tür ein – fertig.