Tür Oder Türe Was Ist Richtig?

Tür Oder Türe Was Ist Richtig
Wenn der Dezember kommt, dann steht Weihnachten vor der Tür. Bei einigen steht Weihnachten allerdings auch vor der Türe. Das führt bei vielen Deutschen zu Verwirrung. Vor allem, wenn sie zum Beispiel an Bord derselben Lufthansa-Maschine (“Thüringen”) sowohl den Hinweis “Bitte Tür schließen” beachten als auch der Aufforderung “Bitte Türe vorsichtig öffnen” nachkommen sollen.

  1. Wie ist es denn nun richtig? Türe oder Tür? Tatsächlich gibt es beide Formen;
  2. Auf Hochdeutsch heißt es “Tür”, ohne “e”, so ist es üblich und gilt als Standard;
  3. Die Form mit “e” existiert vor allem in Mitteldeutschland;

Ob der Hinweis an der Toilettentür(e) in besagter Lufthansa-Maschine allerdings bewusst mit Rücksicht auf das namensgebende Bundesland gewählt wurde, ist zu bezweifeln. Für die Dichter und Verseschmiede in diesem Lande ist die Existenz zweier Formen indes ein Segen, denn sie erhöht die Reimmöglichkeiten.

Anbei ein kleines Beispiel, nicht gerade von Goethescher Qualität, aber das Prinzip durchaus erhellend: Vor der Türe, vor dem Tore Warte ich auf Hannelore. Vor dem Türchen, vor dem Törchen Wart ich auf das Hannelörchen.

Vor dem Tore, vor der Tür Steh ich nun seit Stunden hier. Keine Spur von Hannelor Wie viel Zeit ich schon verlor! Geh ich halt nach nebenan In die Kneipe, rein zur Tür Wo bei einem frischen Bier Ich genauso warten kann Und mich besser amüsiere Als vor Hannelörchens Türe.

Warum heißt es Türe?

Substantiv , f [ Bearbeiten ] –

Singular Plural
Nominativ die Tür die Türen
Genitiv der Tür der Türen
Dativ der Tür den Türen
Akkusativ die Tür die Türen

Bronzene Tür der Südfassade des Kölner Doms Nicht mehr gültige Schreibweisen: Thür Nebenformen: Türe Worttrennung: Tür, Plural: Tü·ren Aussprache: IPA : [ tyːɐ̯ ] Hörbeispiele:   Tür‎  ( Info ) Reime: -yːɐ̯ Bedeutungen: trennendes oder verbindendes Element zwischen Räumen und/oder Bereichen; auch übertragen: Zugang ; Eingang , Ausgang Herkunft: mittelhochdeutsch „tür(e)”, althochdeutsch „turi, tür”, germanisch *„dur-“, aus indogermanisch *„dhwer-“. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt. Sinnverwandte Wörter: Tor Verkleinerungsformen: Türchen , Türlein Oberbegriffe: Ausgang , Eingang Unterbegriffe: nach Einsatzbereich : Abteiltür , Arbeitszimmertür , Aufzugstür , Ausgangstür , Außentür , Autotür , Badezimmertür , Balkontür , Bunkertür , Bürotür , Cockpittür , Coupétür , Durchgangstür , Eingangstür , Fahrstuhltür , Fenstertür , Firmentür , Flurtür , Gartentür , Giebeltür , Haupttür , Haustür , Hintertür , Hoftür , Innentür , Kajütentür , Kapellentür , Karusselltür , Kellertür , Kinderzimmertür , Kirchentür / Kirchtür , Klotür , Korridortür , Küchentür , Kühlschranktür , Ladentür , Laternentür , Lifttür , Logentür , Museumstür , Nebentür , Ofentür , Saaltür , Salontür , Schachttür , Schlafzimmertür , Schotttür , Schranktür , Schultür , Seitentür , Stalltür , Stubentür , Taxitür , Terrassentür , Toilettentür , Tresortür , Verandatür , Vordertür , Vorzimmertür , Wagentür , Waggontür , Wohnungstür , Wohnzimmertür , Zellentür , Zelttür , Zimmertür , Zugangstür , Zugtür , Zwingertür , Zwischentür nach Funktion : Brandschutztür , Falltür , Falttür , Fliegengittertür , Fliegenschutztür , Fliegentür , Geheimtür , Lüftungstür , Moskitotür , Rauchschutztür , Revisionstür , Schallschutztür , Sicherheitstür , Verbindungstür , Windfangtür nach technischer Lösung : Bronzetür , Drahttür , Drehtür , Doppeltür , Eichentür , Eisentür , Etagentür , Flügeltür , Gittertür , Glastür , Holztür , Kunststofftür , Metalltür , Panzertür , Pendeltür , Rolltür , Schiebetür , Schwingtür , Stahltür , Tapetentür Beispiele: Plötzlich klopft es an die Tür.

  • Kannst du bitte die Tür zumachen! „Eine kleine Tür trennt uns von dem Hof des Frauengefängnisses, in dem Gustav Landauer erschlagen wurde;
  • ” „Die Tür der beiden war ein Kinderspiel;
  • Ich kriegte sie mit meiner Visa-Karte auf;
See also:  Wann Ist Tag Der Offenen Tür 2015?

” Am nächsten Tag stand die Polizei vor der Tür. bildhaft: Mein Kollege meinte, ich könne doch auf die dumme Anweisung des Chefs pfeifen, sei ich doch nachweislich gar nicht da gewesen, als er sie erteilt hat. Durch diese Tür werde ich aber nicht gehen.

„Das ganze Spektrum der Faszination Luftsport stellt der Verdener Luftfahrt-Verein bei seinem Tag der offenen Tür an diesem Sonntag, 19. Mai, auf dem Flugplatz in Scharnhorst vor. ” [1, 2] „Das Hauptziel des Lehrens ist nicht, Bedeutungen zu erklären, sondern an die Tür des Geistes zu klopfen.

” Redewendungen: durch eine Tür gehen – die Tür in der Wendung steht bildhaft für eine bestimmte Handlung : etwas mit Vorbedacht tun oder lassen jemanden vor die Tür setzen – jemanden entlassen mit der Tür ins Haus fallen – ohne Umschweife zur Sache kommen Tag der offenen Tür – Institutionen sind meist an einem ganzen Tag offen zur Besichtigung und Information für die Bevölkerung, Tür und Tor – (stehen offen, sind verschlossen usw.

Warum Türe statt Tür?

Wenn der Dezember kommt, dann steht Weihnachten vor der Tür. Bei einigen steht Weihnachten allerdings auch vor der Türe. Das führt bei vielen Deutschen zu Verwirrung. Vor allem, wenn sie zum Beispiel an Bord derselben Lufthansa-Maschine (“Thüringen”) sowohl den Hinweis “Bitte Tür schließen” beachten als auch der Aufforderung “Bitte Türe vorsichtig öffnen” nachkommen sollen.

Wie ist es denn nun richtig? Türe oder Tür? Tatsächlich gibt es beide Formen. Auf Hochdeutsch heißt es “Tür”, ohne “e”, so ist es üblich und gilt als Standard. Die Form mit “e” existiert vor allem in Mitteldeutschland.

Ob der Hinweis an der Toilettentür(e) in besagter Lufthansa-Maschine allerdings bewusst mit Rücksicht auf das namensgebende Bundesland gewählt wurde, ist zu bezweifeln. Für die Dichter und Verseschmiede in diesem Lande ist die Existenz zweier Formen indes ein Segen, denn sie erhöht die Reimmöglichkeiten.

See also:  Schlüssel Abgebrochen Wer Zahlt Schlüsseldienst?

Anbei ein kleines Beispiel, nicht gerade von Goethescher Qualität, aber das Prinzip durchaus erhellend: Vor der Türe, vor dem Tore Warte ich auf Hannelore. Vor dem Türchen, vor dem Törchen Wart ich auf das Hannelörchen.

Vor dem Tore, vor der Tür Steh ich nun seit Stunden hier. Keine Spur von Hannelor Wie viel Zeit ich schon verlor! Geh ich halt nach nebenan In die Kneipe, rein zur Tür Wo bei einem frischen Bier Ich genauso warten kann Und mich besser amüsiere Als vor Hannelörchens Türe.

Was vor die Tür stellen?

Ist Tür ein Nomen?

Singular Plural
Nom. die Tür die Türen
Gen. der Tür der Türen
Dat. der Tür den Türen
Akk. die Tür die Türen
Singular Plural
Nom. die Türe die Türen
Gen. der Türe der Türen
Dat. der Türe den Türen
Akk. die Türe die Türen

Reihenfolge ändern: Nominativ – Akkusativ – Dativ – Genitiv Nominativ – Akkusativ – Genitiv – Dativ Für Fragen oder Anregungen schreiben Sie uns eine Email. Alle Angaben ohne Gewähr. Cactus2000 übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit der hier gemachten Angaben.

Ist Fenster ein Nomen?

Der unbestimmte Artikel – Den bestimmten Artikel – also der , die , das – benutzt du immer dann, wenn klar ist, über wen oder was du sprichst. Spricht man aber zum ersten Mal über eine Sache oder Person, benutzt man meistens den unbestimmten Artikel. Kennst du das Genus eines Nomens, ist es einfach, den unbestimmten Artikel zu finden: Hier gibt es nur zwei Varianten: ein und eine.