Was Bedeutet Königsteiner Schlüssel?

Was Bedeutet Königsteiner Schlüssel
Der Interner Link: Königsteiner Schlüssel legt in Deutschland fest, wie viele Asylbewerber_innen ein Bundesland aufnehmen muss. Berechnet wird dies jedes Jahr neu auf der Basis der Steuereinnahmen und der Bevölkerungszahl. (Quelle: Externer Link: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ).

Was bedeuten easy und der Königsteiner Schlüssel?

Anwendungsbereich [ Bearbeiten | Quelltext bearbeiten ] – Der Königsteiner Schlüssel löste das Finanzierungsmodell für die Deutsche Forschungshochschule ab, das im Staatsabkommen über die Errichtung einer deutschen Forschungshochschule in Berlin-Dahlem und die Finanzierung deutscher Forschungsinstitute vom 3.

Juni 1947 zwischen den Ländern Bayern, Württemberg-Baden und Hessen vereinbart worden war. Das faktische Scheitern der Deutschen Forschungshochschule und die Notwendigkeit, ein Modell zur Forschungsförderung in allen westdeutschen Ländern, nicht nur in denen der amerikanischen Zone, zu finden, führte zum Königsteiner Staatsabkommen mit einem erweiterten Finanzierungsmodell.

Im März 1949 wurde zu diesem Zweck im Rahmen des Staatsabkommens ein neuer Verteilungsschlüssel ermittelt, um die Kosten überregional bedeutender Forschungseinrichtungen gerecht auf die einzelnen Länder zu verteilen. Der heutige Anwendungsbereich übersteigt den damaligen um ein Weites.

Zahlreiche Abkommen bzw. Vereinbarungen greifen inzwischen auf ihn zurück. Die mit der Föderalismusreform 2006 ins Grundgesetz aufgenommene Vorschrift des Art. 104a Abs. 6 regelt die Frage, zu welchen Anteilen der Bund und die Länder für die Verletzung supranationaler oder völkerrechtlicher Verpflichtungen haften.

Das dort vorgeschriebene Ausführungsgesetz, das Lastentragungsgesetz (LastG) vom 5. September 2006, verwendet ebenfalls den Königsteiner Schlüssel. Wie bereits die Verteilung von Aussiedlern und Spätaussiedlern auf einzelne Bundesländer, erfolgt nach dem Königsteiner Schlüssel auch die Erstverteilung Asylbegehrender (gemäß § 45 AsylG ).

Für die Erstverteilung, aber auch für die Registrierung von Asylsuchenden verwendet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) das EDV-System EASY. Die Aufnahmequoten für die einzelnen Bundesländer werden von EASY mit Hilfe des Königsteiner Schlüssels errechnet.

Die Einweisung eines Asylsuchenden in eine bestimmte Erstaufnahmeeinrichtung erfolgt unter Berücksichtigung der errechneten Quoten und seines Herkunftslandes durch das EDV-System. Bis 31. Oktober 2015 galt der Königsteiner Schlüssel nur für die Verteilung Erwachsener, nach dem Gesetz zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher ist er seit dem 1.

November 2015 auch auf die Verteilung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge auf die einzelnen Bundesländer anwendbar. Mit dem Krankenhausstrukturgesetz vom 13. Dezember 2015 ist ein Strukturfonds in Höhe von 500 Mio.

EURO eingerichtet worden, der Vorhaben der Länder zur Verbesserung der Krankenhausstrukturen fördern soll; auf die Mittel können die Bundesländer nach § 12 Krankenhausfinanzierungsgesetz des Bundes anteilig entsprechend dem Königsteiner Schlüssel zurückgreifen.

Was ist der EU Verteilungsschlüssel?

Einzelnachweise [ Bearbeiten | Quelltext bearbeiten ] –

  1. ↑ Gemeinsames Europäisches Asylsystem Website der Bundeszentrale für politische Bildung , abgerufen am 23. Februar 2019
  2. ↑ Almut Cieschinger: Flüchtlingsbürokratie: In Europa angekommen – und dann? Der Spiegel , 22. April 2015
  3. ↑ Grünbuch über das künftige Gemeinsame Europäische Asylsystem, KOM(2007) 301 endgültig, 6. Juni 2007 (PDF) bei EUR-Lex
  4. ↑ Gemeinsames Europäisches Asylsystem. In: Glossar Migration – Integration – Flucht & Asyl. Bundeszentrale für politische Bildung, abgerufen am 24. Juli 2021.
  5. ↑ Petra Bendel: Das neue Gemeinsame Europäische Asylsystem und die Verantwortung des Europäischen Parlaments. In: WISO direkt. Friedrich-Ebert-Stiftung, April 2014, abgerufen am 24. Juli 2021.
  6. ↑ Petra Bendel: Nach Lampedusa: das neue Gemeinsame Europäische Asylsystem auf dem Prüfstand. In: WISO direkt. Friedrich-Ebert-Stiftung, Dezember 2013, abgerufen am 24. Juli 2021.
  7. ↑ Study on the Feasibility of Establishing a Mechanism for the Relocation of Beneficiaries of International Protection. Europäische Kommission, Juli 2010, abgerufen am 28. November 2018 (englisch).
  8. ↑ https://ec. europa. eu/info/strategy/priorities-2019-2024/promoting-our-european-way-life/new-pact-migration-and-asylum_de
  9. ↑ https://www. bundesregierung. de/breg-de/aktuelles/eu-asyl-und-migrationspaket-1797080
  10. ↑ Migrationspakt – Wie die EU die Asylpolitik reformieren will. Abgerufen am 24. September 2020 (deutsch).
  11. ↑ EU-Kommission: Konzept der “Rückführungspatenschaften”
  12. ↑ UNHCR urges meeting on irregular migration in Mediterranean (Hintergrundnotiz des UNHCR vom 20. Mai 2009).
  13. ↑ –Mediterranean Sea arrivals: UNHCR calls for access to protection ( Memento vom 20. Mai 2010 im Internet Archive ) (Hintergrundnotiz des UNHCR vom 9. Januar 2009).
  14. ↑ UNHCR urges EU and FRONTEX to ensure access to asylum procedures, amid sharp drop in arrivals via the Mediterranean (Hintergrundnotiz des UNHCR vom 10. Dezember 2010).
  15. ↑ „Grundlegende Wende in der EU-Flüchtlingspolitik gefordert” , PM vom 3. Juli 2009.
  16. ↑ jüngst z. Wolfgang Grenz: Wegsehen hilft nicht. Amnesty Journal, Heft 06/07, 2011, ISSN   1433-4356 , S. 30–31 ( Online-Ausgabe ).
  17. ↑ Bill Frelick: Pushed back, pushed around : Italy’s Forced Return of Boat Migrants and Asylum Seekers, Libya’s Mistreatment of Migrants and Asylum Seekers. Human Rights Watch, New York 2009, ISBN 1-56432-537-7 ( Webseite , PDF-Datei; 1,83 MB ).
  18. ↑ „Flüchtlingsdrama: Europäische Richter prangern EU-Asylpolitik an” , Spiegel Online 21. Januar 2011.
  19. ↑ Herbert Brücker, Paul Schewe, Steffen Siries: Eine vorläufige Bilanz der Fluchtmigration nach Deutschland. In: Aktuelle Berichte 19/2016. Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), 26. August 2016, abgerufen am 25. Juli 2017.
  20. ↑ Janne Haaland Matlary: ” Hard Power in Hard Times – Can Europe Act Strategically ? ” Palgrave Macmillan, Oslo, 2018, ISBN 978-3-31976513-6 , S. 99
  21. ↑ Janne Haaland Matlary: ” Hard Power in Hard Times – Can Europe Act Strategically ? ” Palgrave Macmillan, Oslo, 2018, ISBN 978-3-31976513-6 , S. 106 und 113 bis 119
  22. ↑ Thomas Ludwig: Kommentar zur EU-Flüchtlingspolitik: Bitte keine nationalen Reflexe mehr! Handelsblatt, 27. Mai 2015
  23. ↑ Bericht über verstärkte EU-interne Solidarität im Asybereich
  24. ↑ Pro Asyl: Flüchtlingsaufnahme in der EU: Breites gesellschaftliches Bündnis fordert grundlegende Neuausrichtung der Verantwortungsteilung ( Webseite , PDF-Datei; 0,32 MB ).
  25. ↑ Wer nimmt wie viele? Die Verteilung der Flüchtlinge. n-tv, 6. September 2015, abgerufen am 6. September 2015.
  26. ↑ Migration besser bewältigen – die Europäische Agenda für Migration. In: Pressemitteilung. Europäische Kommission , 13. Mai 2015, abgerufen am 24. März 2020.
  27. ↑ A European Agenda on Migration , COM(2015)240 vom 13. Mai 2015, S. 13.
  28. ↑ Hochspringen nach: a b c d e Ein Hotspot – Konzept zur Steuerung außergewöhnlicher Migrationsströme. Factsheet, Europäische Kommission, 9. September 2015.
  29. ↑ Der Plan: Hotspots an den EU-Außengrenzen. Kurier, 15. September 2015, abgerufen am 16. September 2015.
  30. ↑ Flüchtlingskrise: EU-Ratspräsident Tusk kündigt Sondergipfel an. Spiegel online, 17. September 2015, abgerufen am 17. September 2015.
  31. ↑ Albrecht Meier, Christopher Ziedler: EU und die Flüchtlinge: Umsiedeln und abschieben. Der Tagesspiegel, 24. September 2015, abgerufen am 26. September 2015.
  32. ↑ Bernd Riegert: “Hotspots”: Luftschlösser für Flüchtlinge. Deutsche Welle, 25. September 2015, abgerufen am 26. September 2015.
  33. ↑ Hochspringen nach: a b Europäische Kommission: Fortschrittsbericht über die Einrichtung der Hotspots in Griechenland. Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament und den Rat, COM(2015) 678 final, Straßburg, den 15. Dezember 2015 ( pdf , auf parlament. gv. at); Angabe zu den Plätzen S. 12.
  34. ↑ Athen richtet im Oktober drei Flüchtlings-“Hotspots” auf Inseln ein. nachrichten. at, 24. September 2015, abgerufen am 26. September 2015.
  35. ↑ Werner Herpell, André Stahl: Schnelle Flüchtlingshilfe: Neuausrichtung der Asylpolitik bis Mitte Oktober – das ist geplant. idowa. de , 26. September 2015, archiviert vom Original am 27. September 2015 ; abgerufen am 26. September 2015.
  36. ↑ Hochspringen nach: a b Europäische Kommission: Bewältigung Der Flüchtlingskrise – Griechenland: Fortschrittsbericht. (o. , 2. Februar 2016; pdf , auf ec. europa. eu, abgerufen 9. Juni 2016).
  37. ↑ Schulz bei Kontingenten skeptisch. ORF. at, 29. November 2015.
  38. ↑ Hochspringen nach: a b c Flüchtlings-Hotspots versinken im totalen Chaos. In: Kronen Zeitung online, 24. Mai 2017, insb. Grafik Hotspots und Kapazitäten: In Porto Empedocle und Augusta sind die Zentren noch nicht in Betrieb. (abgerufen 6. Juli 2017).
  39. ↑ EU macht Druck auf Italien für mehr Flüchtlings-Hotspots. In: Der Standard online, 25. April 2017 (abgerufen 6. Jul 2017).
  40. ↑ Italien will sechs neue Hotspots für Flüchtlinge einrichten. In: Salzburger Nachrichten online, 5. Juli 2017 (abgerufen 6. Juli 2017).
  41. ↑ Hochspringen nach: a b Verletzte bei Randalen im Hotspot von Samos. Pressemitteilung APA, dpa, 3. Juni 2016 (In: Der Standard online, 6. Juni 2016).
  42. ↑ Hochspringen nach: a b c Vier griechische Hotspots sind einsatzbereit. In: Zeit online, 16. Februar 2016.
  43. ↑ Wer hat Angst vorm Hotspot? Marlies Uken in: Zeit online, 23. Oktober 2015, S.
  44. ↑ Chios: Eine Insel wird zum Hotspot. Christian Gonsa in: Die Presse online, 8. April 2016.
  45. ↑ Vorwürfe nach Drama vor Lampedusa: Menschenrechtler: „EU untätig bei der Flüchtlingspolitik”. Wirtschaftswoche, 4. Oktober 2013, abgerufen am 19. April 2015.
  46. ↑ Bericht über Migranten: Amnesty verurteilt Flüchtlingspolitik der EU. Spiegel online, 30. September 2014, abgerufen am 19. April 2015.
  47. ↑ Hochspringen nach: a b Binnen sechs Tagen: 11. 000 Flüchtlinge erreichen Italien. n24. de, 17. April 2015, abgerufen am 19. April 2015.
  48. ↑ EU streitet um Lager in Afrika. sächsische. de, 12. April 2015, abgerufen am 29. November 2018.
  49. ↑ Fabian Reinbold: Flüchtlingsunglücke auf dem Mittelmeer: Was kann Europa tun? Spiegel online, 19. April 2015, abgerufen am 20. April 2015.
  50. ↑ Michael Bommes, Werner Schiffauer: Migrationsreport 2006: Fakten – Analysen – Perspektiven , 2006, Campus Verlag, ISBN 978-3-593-38176-3. 219
  51. ↑ Asylpolitik: Schily für Flüchtlingslager in Afrika. FAZ, 20. Juli 2004, abgerufen am 21. April 2015.
  52. ↑ Christopher Ziedler: Flüchtlingspolitik der EU ist moralisch gescheitert. rp-online. de, 20. April 2015, abgerufen am 20. April 2015.
  53. ↑ Reaktion auf Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer: Zehn-Punkte-Programm der EU. tagesschau. de, 20. April 2015, abgerufen am 26. April 2015.
  54. ↑ Thomas Gutschker: Neuer EU-Plan: Europa will die Ägäis abriegeln. FAZ, 5. Oktober 2015, abgerufen am 5. Oktober 2015.
  55. ↑ Zehn-Punkte-Plan zur Flüchtlingspolitik: EU will Schlepper-Boote zerstören – tagesschau. de
  56. ↑ Flüchtlinge: EU wirbt für Militäreinsatz gegen Schlepperboote. Zeit online, 11. Mai 2015, abgerufen am 11. Mai 2015.
  57. ↑ Matthias Gebauer: EU-Plan gegen Schlepper: Operation “Schiffe versenken”. Spiegel online, 2015, abgerufen am 5. März 2016 : „Ausdrücklich beruft sich das Mandat, das SPIEGEL ONLINE vorliegt, deswegen auf Kapitel 7 der Uno-Charta. ”
  58. ↑ Rechtssache C-133/06 , Urteil vom 6. Mai 2008, Europäischer Gerichtshof (Große Kammer).
  59. ↑ Hochspringen nach: a b Flüchtlingskrise: die Europäische Kommission handelt – Fragen und Antworten. Europäische Kommission , 9. September 2015, abgerufen am 18. Februar 2016.
  60. ↑ Asylpolitik: EU will Balkan zur sicheren Herkunftsregion erklären. Zeit online, 6. September 2015, abgerufen am 9. September 2015.
  61. ↑ Bundestag. de: De Maizière: Westbalkan, Senegal, Ghana weiterhin sichere Herkunftsstaaten, 13. Fezemmber 2017
  62. ↑ Zeit. de: Bundesrat vertagt Abstimmung über sichere Herkunftsländer , Februar 2019
  63. ↑ FRA Opinion concerning an EU common list of safe countries of origin. Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA), 23. März 2016, abgerufen am 23. September 2017 (englisch). Volltext.
  64. ↑ Deutliche Worte von Merkel: EU fordert Schutzzonen in Syrien. n-tv, 20. Februar 2016, abgerufen am 5. März 2016.
  65. ↑ Neues europäisches Reisedokument zur Rückführung von Drittstaatsangehörigen beschlossen. Europäische Kommission, 14. Oktober 2016, abgerufen am 31. Mai 2019.
  66. ↑ EUNAVFOR MED: Einsatz im Mittelmeer gegen Schleusernetzwerke. Bundesministerium der Verteidigung, abgerufen am 28. August 2017.
  67. ↑ Hochspringen nach: a b Kim Son Hoang: Flüchtlinge: Der Warlord hinter der libyschen Küstenwache. In: derStandard. at. August 2017, abgerufen am 28. August 2017.
  68. ↑ Stenografischer Bericht, 236. Sitzung. In: Plenarprotokoll 18/236. Deutscher Bundestag, 31. Mai 2017, abgerufen am 28. August 2017.
  69. ↑ Peter Maxwill: Behörden gegen Flüchtlingshelfer: Sperrzone im Mittelmeer. Spiegel online, 14. August 2017, abgerufen am 28. August 2017.
  70. ↑ Sudarsan Raghavan: Libya’s coast guard abuses migrants despite E. funding and training. Washington Post, 11. Juli 2017, abgerufen am 28. August 2017 (englisch).
  71. ↑ Bundesregierung. de, Gemeinsam illegale Migration bekämpfen
  72. ↑ Europäer wollen Migranten aus Libyen ausfliegen , www. faz. net , 30. November 2017
  73. ↑ Europäer wollen Migranten aus Libyen ausfliegen , www. faz. net , 30. November 2017
  74. ↑ Sächsische Zeitung, Flucht aus der libyschen Hölle , 20. April 2018
  75. ↑ COVID-19 Measures related to asylum and migration across Europe ECRE. April 2020, abgerufen am 10. April 2020 (englisch).
  76. ↑ Hochspringen nach: a b Steffen Angenendt, Nadine Biehler, Raphael Bossong, David Kipp, Anne Koch: Das neue EU-Migrations- und Asylpaket: Befreiungsschlag oder Bankrotterklärung? Stiftung Wissenschaft und Politik, 25. September 2020, abgerufen am 16. Februar 2021.
  77. ↑ Thomas Gutschker: Pakt für Migration und Asyl : „Eine Lösung, die Vertrauen wieder aufbaut”. In: faz. net. 23. September 2020, abgerufen am 25. Juli 2021.
  78. ↑ Der »New Pact«: Neue Grenzverfahren, mehr Haft, keine Lösung alter Probleme. In: proasyl. de. Pro Asyl, 16. Oktober 2020, abgerufen am 25. Juli 2021.
  79. ↑ Johanna Roth: Europa hat sich längst auf Mauern geeinigt. In: Kommentar, zeit. de. November 2021, abgerufen am 1. November 2021.
  80. ↑ Re: Adaptation of the EU legal framework to new realities. Oktober 2021, abgerufen am 1. November 2021 (englisch).
  81. ↑ „Historische Entscheidung”: EU einigt sich auf Schutzstatus für Geflüchtete. In: n-tv. de. März 2022, abgerufen am 3. März 2022.
  82. ↑ n-tv NACHRICHTEN: EU einigt sich auf Flüchtlings-Umverteilung. Abgerufen am 22. Juni 2022.
See also:  Wie Kann Man Wlan Schlüssel Ändern?

Wo können sich ukrainische Flüchtlinge registrieren lassen?

Es kursieren Gerüchte, dass eine Ankunft und Registrierung nur in Berlin möglich ist. Das ist falsch. Sie können sich in allen deutschen Städten registrieren und erhalten Hilfe.