Schlüssel Defekt Wer Zahlt?

Schlüssel Defekt Wer Zahlt

  1. Startseite
  2. Leben
  3. Wohnen

Erstellt: 25. 05. 2010 Aktualisiert: 25. 05. 2010, 13:10 Uhr Kommentare Teilen Halle/Berlin – Gute Nachrichten für Mieter: Bricht zum Beispiel beim Aufsperren des Briefkastens der Schlüssel ab, so trägt der Mieter in der Regel keine Kosten für einen neuen Schlüssel. Für einen kaputten Schlüssel muss in der Regel der Vermieter aufkommen.

Bricht dem Mieter zum Beispiel der Briefkastenschlüssel ab, trägt vom Grundsatz her der Vermieter die Kosten. Der Mieter muss auch nicht nachweisen, dass er keine Schuld hatte. Vielmehr muss der Vermieter ihm eine Schuld nachweisen, wenn er ihm die Kosten für den neuen Schlüssel aufbrummen will.

Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Halle/Saale hervor (Az. : 93 C 4044/08). Ein Mieter müsse zwar pfleglich mit dem Schlüssel umgehen. Einen Verstoß gegen diese Sorgfaltspflicht sahen die Richter in dem Fall aber nicht, wie die Miet- und Immobilienrechtsexperten des Deutschen Anwaltvereins (DAV) in Berlin erläutern.

  • Üblicherweise brächen Schlüssel wegen Materialermüdung ab, nicht wegen mangelnder Sorgfalt des Mieters;
  • Mieter müssten das Anfertigen neuer Schlüssel auch nicht im Rahmen der häufig selbst zu leistenden Bagatellreparaturen übernehmen;

“Bagatellreparaturen müssen über eine ausdrückliche Regelung im Mietvertrag auf den Mieter abgewälzt werden”, erläutert Rechtsanwalt Thomas Hannemann aus Karlsruhe von der DAV-Facharbeitsgemeinschaft Mietrecht. Eine vom Mieter jährlich zu leistende Obergrenze werde meist mitvereinbart.

Selbst reparieren müssen Mieter in der Regel aber nur Gegenstände, die ihrem ständigen “Zugriff” unterliegen, erklärt Hannemann. Dazu zählen üblicherweise Tür- und Fenstergriffe oder Rolllädengurte – nicht aber Schlüssel.

“Wenn ein Vermieter das in die Liste aufnehmen will, müsste er das im Vertrag ausdrücklich tun. ” dpa/tmn.

See also:  Wer Ist Verantwortlich Wenn Das Möbelstück Nicht Durch Die Tür Passt?

Was kostet ein neues Schloss für die Wohnungstür?

Zusatz-Kosten des Schlosses: Kosten für den Einbau – Zu den Kosten des Schlosses kommen je nachdem noch die Kosten für den Einbau, sofern du das Schloss nicht selbst einbauen kannst oder möchtest. Rechne mit ca. 60 Euro für den Schließzylinder und 80 Euro für den Einbau.

Das ist ein minimaler Ca. -Preis für ein Türschloss. Leider besonders teuer wird der Schlossaustausch bei einer Systemschließanlage in einem Mehrfamilienhaus, wenn jeder Mieter seine Wohnung und die Haustür mit ein und demselben Schlüssel aufschließen kann.

Dein Ansprechpartner für den Austausch vom Schloss ist der Fachbetrieb. Vergleiche hier ruhig in Ruhe die Preise – diese fallen oft sehr unterschiedlich aus.

Wer zahlt Reparatur Wohnungstür?

Flur – Mitunter kommt es vor, dass eine Zimmertür nicht mehr richtig schließt. “Die Reparatur von Türverschlüssen fällt oft unter die Kleinreparaturklausel im Mietvertrag”, so Engel-Lindner. Im Rahmen der zulässigen Kostenbegrenzung muss der Mieter zahlen, sofern die Kleinreparaturklausel wirksam ist.